Alander Baltosee bietet hier einen spannenden Artikel zu Terra Preta – gespickt mit jeder Menge nützlichen Links!

Poesie des Wandels

*

Humus bilden für Artenvielfalt und Lebendigkeit

Seit Menschen sesshaft geworden sind und Ackerbau betreiben, beschäftigt sie die Frage, wie sie dauerhaft ertragreiche Ernten erlangen können, ohne dass die Böden ihrer Felder an Nährstoffen und Fruchtbarkeit verarmen. Sie lernten, dass sie ihre Äcker und Plantagen düngen müssen, um die Böden fruchtbar zu halten und Nahrungsmittel über Generationen anbauen zu können,
In unserer Zeit ist die Verarmung und Vergiftung von Böden ein großes Problem geworden, was in vielen Teilen der Erde zu wachsender Abholzung von Wäldern führt, um neue Anbauflächen zu gewinnen, die jedoch nur wenige Jahre genutzt werden können, bevor sie mehr oder minder verkarsten. Das stellt die Produktion von Nahrungsmitteln vor immer größer werdende Probleme. Deshalb ist es von immanenter Bedeutung, verödete Böden wieder fruchtbar zu machen. Nur wenn die entzogenen Nährstoffe dem Boden wieder zurückgeführt werden, lässt sich eine langfristige Bewirtschaftung sicher stellen.
Die Amazonier entwickelten ein geniales…

Ursprünglichen Post anzeigen 736 weitere Wörter